Isar Cleanup – hinschauen und zupacken am World Cleanup Day

Schüler des Klenze-Gymnasiums rufen Münchner auf zum Müll sammeln in den Isarauen

Zum World Cleanup Day am 15. September 2018 werden Millionen von Freiwilligen in 150 Ländern ein Zeichen setzen gegen die Zerstörung unseres Planeten und gemeinsam die Welt sauberer machen.

Deutschland beteiligt sich in diesem Jahr erstmals mit zahlreichen Aktionen, so auch mit einem Event in München:

Irmgard Holfeld-Gorol, Biologielehrerin am Klenze-Gymnasium und Julia Hager, Meeresbiologin von mountain2ocean haben beschlossen, am 15. September mit Schülern eines P-Seminars einen Uferabschnitt in den Isarauen zu säubern.

Ein Aktionstag, drei Highlights

Die Schüler, begleitet von Irmgard Holfeld-Gorol und Julia Hager, freuen sich darauf, am Flaucher  mit vielen Mitstreitern aus München und Umgebung den Uferabschnitt von Plastik- und Restmüll aller Art zu säubern und ihre Ergebnisse in einer Statistik festzuhalten.

Außerdem können Interessierte beim Einsatz eines professionellen Mikroplastiknetzes in der Isar zuschauen und sich über die globale Plastikverschmutzung anhand einer Posterausstellung informieren.

Die Initiative “Deutschlandmacht – Let’s do it! Germany” unterstützt diese Aktion und leitet die hier und bundesweit gesammelten Daten dann an das Umweltbundesamt weiter.

Der World Cleanup Day beginnt am 15. September um 10 Uhr in Neuseeland, bewegt sich als Welle durch 24 Zeitzonen und endet nach 24 Stunden auf Hawaii.

Treffpunkt für die Vormittagsaktion ist ab 9 Uhr an der Schinderbrücke.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *