Isar Cleanup — hinschauen und zupacken am World Cleanup Day

Schü­ler des Klen­ze-Gym­na­si­ums rufen Münch­ner auf zum Müll sam­meln in den Isarau­en

Zum World Cleanup Day am 15. Sep­tem­ber 2018 wer­den Mil­lio­nen von Frei­wil­li­gen in 150 Län­dern ein Zei­chen set­zen gegen die Zer­stö­rung unse­res Pla­ne­ten und gemein­sam die Welt sau­be­rer machen.

Deutsch­land betei­ligt sich in die­sem Jahr erst­mals mit zahl­rei­chen Aktio­nen, so auch mit einem Event in Mün­chen:

Irm­gard Hol­feld-Gorol, Bio­lo­gie­leh­re­rin am Klen­ze-Gym­na­si­um und Julia Hager, Mee­res­bio­lo­gin von mountain2ocean haben beschlos­sen, am 15. Sep­tem­ber mit Schü­lern eines P‑Seminars einen Ufer­ab­schnitt in den Isarau­en zu säu­bern.

Ein Akti­ons­tag, drei High­lights

Die Schü­ler, beglei­tet von Irm­gard Hol­feld-Gorol und Julia Hager, freu­en sich dar­auf, am Flau­cher  mit vie­len Mit­strei­tern aus Mün­chen und Umge­bung den Ufer­ab­schnitt von Plas­tik- und Rest­müll aller Art zu säu­bern und ihre Ergeb­nis­se in einer Sta­tis­tik fest­zu­hal­ten.

Außer­dem kön­nen Inter­es­sier­te beim Ein­satz eines pro­fes­sio­nel­len Mikro­plas­tik­net­zes in der Isar zuschau­en und sich über die glo­ba­le Plas­tik­ver­schmut­zung anhand einer Pos­ter­aus­stel­lung infor­mie­ren.

Die Initia­ti­ve “Deutsch­land­macht — Let’s do it! Ger­ma­ny” unter­stützt die­se Akti­on und lei­tet die hier und bun­des­weit gesam­mel­ten Daten dann an das Umwelt­bun­des­amt wei­ter.

Der World Cleanup Day beginnt am 15. Sep­tem­ber um 10 Uhr in Neu­see­land, bewegt sich als Wel­le durch 24 Zeit­zo­nen und endet nach 24 Stun­den auf Hawaii.

Treff­punkt für die Vor­mit­tags­ak­ti­on ist ab 9 Uhr an der Schin­der­brü­cke.

Comments are closed